sgs-logo

SGS Stadtstrukturgesellschaft Schwabach mbH

Weitere Infos finden sie auf der Homepage

www.gewobau-schwabach.de

 

 


Impressum:

SGS Stadtstrukturgesellschaft Schwabach mbH
Konrad-Adenauer-Str. 53
91126 Schwabach
Tel: 09122/9259-12 Fax:15118
Email: sgs.bergmann (at) web.de
Geschäftsführer Harald Bergmann
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Matthias Thürauf, Schwabach
Registerger. Nbg.:HRB 25460

Zuständige Aufsichtsbehörde für erlaubnispflichtige Tätigkeiten
im Sinne des § 34 c GewO ist die
IHK für München und Oberbayern,
Max-Joseph-Straße 2, 80333 München.

 

 


Datenschutzerklärung
der SGS Stadtstrukturgesellschaft Schwabach GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer, Herrn Harald Bergmann, Konrad-Adenauer-Straße 53, 91126 Schwabach als Verantwortlicher i.S. der DSGVO.
Der Datenschutz besitzt im gesamten Umfeld der Geschäftstätigkeit unseres Unternehmens einen hohen Stellenwert.

Wir orientieren uns streng an den Grundsätzen zur Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten, der Verarbeitung nach Treu und Glauben, der Transparenz, Zweckbindung, Richtigkeit, Datenminimierung, Speicherbegrenzung und Integrität sowie Vertraulichkeit im Sinne der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit ergänzenden deutschen Gesetzen und Verordnungen.
Wir verarbeiten Daten ausschließlich im Geltungsbereich dieser Vorschriften (keine Länder außerhalb der EU bzw. des EWR) zu eigenen Zwecken.
Bei dem Aufruf unserer Website https://sgs-schwabach.de mit den enthaltenen Informationen werden von Ihnen keine aktiven Eingaben zu personenbezogenen Daten verlangt. Ihre IP-Adresse, die nach der aktuellen Rechtslage den personenbezogenen Daten zuzuordnen ist, wird für die Ermöglichung der Internet-Kommunikation (Anzeige der Webseiten) benötigt und vom Diensteanbieter (Provider) in Log-Dateien auf dem Server protokolliert und gespeichert. Die Log-Dateien werden zur Aufrechterhaltung des Serverbetriebs und zur statistischen Auswertung erhoben und gespeichert.

Konkret erhoben werden dabei folgende Daten:
• besuchte Website
• anfordernde Host-Adresse (IP-Adresse)
• Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs
• ggf. Name der abgerufenen Datei
• Browser, Betriebssystem und HTTP-Statuscode (ggf. Fehlernummer)
• übertragene Datenmenge
• Internetseite, von welcher aus Sie uns besuchen (Referrer-URL)

Diese Daten werden nur in anonymisierter Form verarbeitet (Ersatz der letzten drei Stellen durch XXX). Diese Daten lassen somit keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu. Sie stehen ausschließlich dem Provider und dem Betreiber der Website zur Verfügung und werden nur an Dritte übermittelt, soweit es gesetzlich vorgeschrieben ist oder ein Gerichtsentscheid die Weitergabe anordnet. Eine Weitergabe zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken findet nicht statt.

Wenn Sie eine E-Mail schreiben, ist die Speicherung, Übermittlung und Verarbeitung der dort von Ihnen angegebenen Daten erforderlich, damit die Bearbeitung Ihres Anliegens möglich wird. Die Datenübermittlung mit Kontaktformularen erfolgt immer verschlüsselt. Den verschlüsselten Transport von E-Mails können wir nur für unseren Einflussbereich garantieren (eigener Diensteanbieter, Mailserver und Mailclients); die Art der Übermittlung zu Ihrem Diensteanbieter wird u.a. von den Einstellungen auf Ihrem Endgerät beeinflusst und liegt in Ihrem eigenen Verantwortungsbereich. Die Bearbeitung Ihres Anliegens mit allen angegebenen Daten ist vergleichbar mit einer üblichen Postbearbeitung und wird, nach einer Sichtung und Sortierung im Posteingangsbereich, dem zuständigen Fachbereich bzw. Sachbearbeiter zugeordnet.
Bei Beratungen, Bewerbungen um eine Anstellung und Dienstleistungsangeboten von natürlichen Personen kann die Verarbeitung bei dem Verantwortlichen auch über elektronische Kommunikationsmittel (Kontaktformular, E-Mail, Datenträger etc.) erfolgen.

Personenbezogene Daten aus Beratungsgesprächen (z.B. Kontaktdaten, Beratungsinhalt; Empfehlungen) werden gespeichert; ggf. auch nur als handschriftliche Notizen. Kommt in diesem Umfeld ein Vertrag zustande, werden die Daten zum Bestandteil des Vertrages, soweit dem keine gesetzlichen Vorgaben entgegenstehen. Kommt es nicht zu einem Vertragsabschluss, werden die Daten zu Bewerbungen mit Ablauf von zwei Monaten nach der erfolgten Absage gelöscht; Angebotsdaten nach Ablauf der Bindefrist oder angegebenen Gültigkeit des Angebotes, soweit dem gesetzliche Aufbewahrungsfristen nicht entgegenstehen (z.B. Handelsrecht, Abgabenordnung). Jede dieser Fristen kann zur Wahrnehmung berechtigter Interessen bzw. bis zum Abschluss einer Klärung auf rechtlicher Ebene verlängert werden (z.B. bei einem Klärungsbedarf aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz – AGG). Jedem Bewerber oder Anbieter steht es frei, mit einer verbindlichen Erklärung diesen Zeitraum definiert zu verlängern, wenn die Bewerbung bzw. das Angebot für einen künftigen Zeitraum gültig bleiben soll; ein Anspruch auf eine neue Absage entsteht damit nicht.
Die Verarbeitung von Daten beinhaltet jede Form des Umgangs mit den Daten in automatisierter oder manuell gestützter Form – z.B. die Erhebung (Abfrage, Eingabe etc.), Bearbeitung, Speicherung, Verwendung, Veränderung, Verknüpfung, Sperrung, Löschung und ggf. die Weitergabe oder Veröffentlichung, soweit dem ausdrücklich zugestimmt wurde oder gesetzliche Vorschriften dies verlangen.
Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich zu eigenen Zwecken im Rahmen der von uns betriebenen Geschäftstätigkeit (Rechtsgrundlage der Verarbeitung: z.B. Beratung, Bearbeitung Ihrer Anfrage, Mietvertragsverhältnis mit ggf. vorvertraglicher Verpflichtungen, Handwerkereinsatz) und zur Erfüllung anderer gesetzlicher Vorschriften (z.B. Aufbewahrungsfristen für Geschäftskorrespondenz - Handelsbriefe gem. HGB, Rechnungsdaten gem. Abgabenordnung, Nachweise über die Bearbeitung gem. AGG – allgemeines Gleichbehandlungsgesetz).

Personenbezogene Daten sind einzelne oder verbundene Informationen, die einen direkten oder indirekten Bezug zu einer natürlichen Person ermöglichen (nach der gesetzlichen Definition als „betroffene Person“ bezeichnet) – d.h. mit dem Inhalt der Daten kann eine natürliche Person anhand der enthaltenen Merkmale eindeutig identifiziert werden. Diese Merkmale können, je nach Art der Daten, verschiedene Informationen beinhalten – z.B. Name, Vorname, Anschrift, E-Mailadresse, Telefonnummer, Inhalte Ihrer Mitteilung, Transportwege einer E-Mail und/oder IP-Adresse, Beratungsumfang und Inhalt eines Beratungsgespräches.
Der Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten erfolgt nach den geltenden gesetzlichen Vorschriften (Europäische Datenschutz-Grundverordnung, Bundesdatenschutzgesetz und andere Gesetze aus dem Gültigkeitsbereich des Rechts der Bundesrepublik Deutschland) und ggf. auf der Basis der von Ihnen abgegebenen Einwilligungserklärung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Eine solche Einwilligung bekundet den erklärten Willen, eine Erlaubnis zu erteilen, die näher bezeichneten Daten für den entsprechenden Verwendungszweck und eine ggf. befristete Dauer durch die/den Verantwortliche(n) zu verarbeiten.

Die Dauer der Speicherung Ihrer Daten ist abhängig vom Verwendungszweck (z.B. allgemeine Anfragen, Beratung, Mietvertragsverhältnis, Handwerkeranforderung); eine Löschung oder Sperrung von personenbezogenen Daten erfolgt immer nach Wegfall des Grundes für die Speicherung entsprechend dem Verwendungszweck soweit andere gesetzliche Bestimmungen dem nicht entgegenstehen (z.B. Aufbewahrungsfristen für Geschäftskorrespondenz - Handelsbriefe gem. HGB, Rechnungsdaten gem. Abgabenordnung, Nachweise über die Bearbeitung gem. AGG – allgemeines Gleichbehandlungsgesetz). Ihre Rechte zu den gespeicherten Daten sind nachstehend ausführlich dargestellt.
Eine Weitergabe von Daten an Dritte/Empfänger erfolgt ausschließlich bei Vorliegen der Zustimmung einer betroffenen Person oder auf der Basis von gesetzlichen Vorschriften. Dritte können auch Auftragsverarbeiter (natürliche und juristische Personen, Organisationen, Behörden etc.) sein, die Daten nach den Vorgaben des Verantwortlichen (verantwortliche Stelle) verarbeiten. Der Verwendungszweck, der/die Empfänger, der Umfang der Daten und die zu erwartende Speicherdauer müssen Bestandteil der Zustimmung sein (z.B. Weitergabe von Kontaktdaten, bestehend aus Name, Vorname, Adresse und Telefonnummer/E-Mailadresse an Handwerker
zum Zwecke der Terminabstimmung für auszuführende Reparaturen mit Löschung der nicht mehr benötigten Daten nach Erledigung des Auftrages – Hinweis: Daten zu Namen und Adresse werden noch für die Rechnungserstellung benötigt und können anderen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen). In besonderen Fällen könnte die Weitergabe von personenbezogenen Daten ohne vorhergehende Erlaubnis erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen (z.B. bei dringenden Reparaturen zur Abwendung von Gefahren oder Brandschutzmaßnahmen). Dies ist nach den gesetzlichen Vorschriften zulässig, wenn nach Abwägung von Rechten betroffener Personen der Schutz eines höheren Rechtsgutes Vorrang genießt (z.B. Leben, Gesundheit, Schutz von Eigentum).

Diese Website verwendet keine Cookies.
Auf dieser Webseite finden Sie ggf. auch Links zu Partner-Websites – bitte beachten Sie die dort gültigen Datenschutzinformationen.
Als betroffene Person haben Sie das Recht ...
• auf Prüfung und Bestätigung, ob personenbezogene Daten verarbeitet werden
• auf kostenlose, schriftliche Auskunft über den Umfang, Art (Datenkategorien/Verarbeitungszwecke) und Empfänger der verarbeiteten, personenbezogenen Daten
• der Verarbeitung Ihrer personenbezogen Daten zu widersprechen
• auf Berichtigung evtl. unzutreffender oder falscher Daten
• die Einschränkung der Verarbeitung für die Zeit zu verlangen, die der Verantwortliche für die Prüfung von Ansprüchen auf Berichtigung, Sperrung, Löschung etc. benötigt oder eine Entscheidung durch die zuständige Aufsichtsbehörde bzw. ein Gericht noch nicht vorliegt
• die Löschung bzw. Sperrung Ihrer personenbezogener Daten zu verlangen
• auf Auskunft zur Herkunft der Daten, wenn diese nicht von Ihnen erhoben sein sollten
• der Weitergabe/Übermittlung an Dritte, Empfänger und Auftragsverarbeiter zu widersprechen
• auf Datenübertragbarkeit (Daten in einem gebräuchlichen, strukturierten, maschinenlesbaren Format) – an sich selbst oder einen benannten, berechtigten Verantwortlichen
• „auf Vergessen werden“ im Sinne der gesetzlichen Vorschriften
• auf Einreichung einer Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27, DE 91522 Ansbach)

soweit dies nicht durch gesetzliche Vorschriften eingeschränkt ist (z.B. Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten). Anfragen richten Sie bitte an den Verantwortlichen (Email: sgs.bergmann (at) web.de). Bitte beachten Sie, dass Antworten auf Anfragen nur schriftlich in Briefform oder persönlich (bei Ihrer terminlich abgestimmten Vorsprache in unseren Geschäftsräumen) erfolgen, damit sichergestellt werden kann, dass von der Existenz und dem Inhalt der verarbeiteten Daten keine unberechtigte Dritte Kenntnis erhalten.
Bei allen Fragen zu Datenschutzthemen in Verbindung mit unserem Unternehmen steht Ihnen der Verantwortliche gerne zu Verfügung.